1/1
Schön, dass Du da bist

 

Ich freue mich, hier auf meinem Blog Tipps und Erfahrungen rund ums Wohnen, Wohlfühlen, Glücklichsein mit Dir zu teilen. Dein Kommentar zu meinen Beiträgen ist herzlich Willkommen!

Dein Eingangsbereich - aufatmen und ankommen

November 5, 2017

 

Der Eingangsbereich spielt in der Harmonielehre Feng Shui eine besondere und bedeutende Rolle. Denn hier kommen nicht nur wir Bewohner und unsere Gäste ins Haus, sondern auch die vitale Lebensenergie Chi. Sie sammelt sich im Idealfall erstmal vor dem Haus und gelangt dann über den Eingang ins Innere, von wo aus sie sich in alle anderen Räume verteilt.

 

WILLKOMMEN

Dieser Bereich ist außerdem für uns wichtig, da wir hier von unserm Zuhause begrüßt und verabschiedet werden. Hier entscheidet sich, ob wir wirklich gerne nach Hause kommen, aufatmen können, nach einem langen Tag, endlich ... oder uns direkt das Gefühl von Chaos und Unruhe überfällt. Eine Kundin sagte mir, dass ihr Mann jedes mal, wenn er nach Hause kam, ganz gestresst wurde und das Gefühl hatte, sie hätten ihr Leben zu Hause nicht im Griff und es gäbe tausend Dinge zu erledigen. Nachdem der Eingansbereich aufgeräumt, gut beleuchtet und schön gestaltet war, ist diese Gefühl bei ihm sofort verschwunden, obwohl sich an der To Do Liste nichts geändert hatte.

 

ZWISCHEN TÜR UND ANGEL

Hier im Eingang finden oft die kleinen wertvollen Gespräche statt mit Eltern, die ihre Kinder vom Spielen abholen, mit Nachbarn, die kurz etwas vorbeibringen wollen und das Begrüßen und Verabschieden der Familienmitglieder. Und Vielleicht kennst du auch die Situation, wenn eine Freundin am Wochenende mit der Familie zu Besuch da ist und man dann beim Verabschieden in der Haustür noch kurz eine Vertraulichkeit zu zweit austauscht.

 

Irgendwann vor einigen Jahren ist mir die zwischenmenschliche Bedeutung des Eingangsbereichs so richtig bewusst geworden, als meine zwei Töchter vom Papa Wochenende nach Hause kamen und im Eingangsbereich wiedermal der Austausch zwischen uns Eltern stattfand, wie das Wochenende so verlaufen war und was es sonst noch so zu besprechen gab. Wenn man da zwischen Bergen von Jacken und Schuhen steht bei schlechter Beleuchtung ... spätestens da beschloss ich meinen Eingangsbereich ab jetzt schön zu machen. 

 

TRAURIG ABER WAHR

Erstaunlicher Weise wird der Eingangsbereich in so vielen Häusern und Wohnungen irgendwie übersehen, ja wie es scheint, fast verdrängt. Denn meist, wenn man dann erstmal drinnen ist, geht es ja ... In vielen Häusern und Wohnungen ist der Eingangsbereich allein schon vom Grundriss überhaupt nicht passend gestaltet - besonders für Familien mit mehreren Kindern. Das hat zur Folge, dass man sich oft erstmal seinen Weg nach drinnen nahezu erkämpfen muss, durch Schuhe, Jacken, Schultaschen, Altpapier und das bringt die Energie einfach runter anstatt hoch.

 

WAS TUN?

Natürlich teile ich liebend gerne mit dir ein paar Tipps, wie du aus Feng Shui Sicht den Eingangsbereich aus seinem vernachlässigten Dasein befreien kannst, denn du hast sicher schon gemerkt, das Thema ist mir ein wichtiges Anliegen.

 

DER ZUGANG

Der Zugang zum Haus sollte leicht sein. Wege zum Haus bzw. zur Wohnungstür daher gut beleuchten und schön gestalten. Im Idealfall gibt es vor dem Haus einen kleinen Platz, an welchem sich die Vitalenergie Chi sammeln kann. Hier wirken eine kleine Bank oder schöne Blumenkübel neben der Tür einladend und man fühlt sich direkt willkommen. Stell dir einfach vor, so wie du zur Haustür geleitet wirst, so wird es auch das Chi geleitet. Und bitte, wenn du zwei Zugänge zu deinem Haus, deiner Wohnung hast, dann entscheide dich für einen Haupteingang. Es gibt Menschen, die zwei Eingänge haben, einen Haupteingang und einen Hintereingang, einen Eingang über die Garage oder einen zusätzlichen Aufzug direkt in die Penthousewohnung. Hier bitte Klarheit reinbringen und eine Entscheidung für einen Haupteingang treffen, damit die Energie eine klare Richtung erhält.

 

WER WOHNT HIER EIGENTLICH?

Ein gut lesbares schönes Klingelschild ist enorm wichtig. Denn auch wenn du selbst weißt, dass du hier wohnst, sorgt es für Klarheit und gutes Chi, wenn der Name der Bewohner deutlich lesbar und erkennbar ist. Du willst ja, dass positive Energie zu dir fliest oder? So oft sind, besonders in älteren Häusern, die Klingelschilder eine echte Katastrophe, durchgestrichen, überklebt – sicher hast du das auch schon gesehen. Und dann gibt es die Familien, die bewusst lieber ihren Namen nicht an der Tür stehen haben, um sich nicht so leicht zu erkennen zu geben. Also ich rate wirklich jedem zu einem Klingelschild. Es steigert nicht zuletzt auch deinen Selbstwert, so erstaunlich das vielleicht klingen mag und wirkt einfach offen und freundlich. Und so wollen wir doch dem Leben begegnen oder?

 

LICHT LICHT LICHT

Ja wirklich bitte bring Licht zu deiner Haustür und in deinen Eingangsbereich. Ich sage dies aus vollem Herzen, denn ich habe es selbst geschafft zwei Jahre in einer Altbauwohnung mit ewig langem Korridor zu leben, der mit einer einzigen Glühbirne beleuchtet war. Mein Feng Shui Ausbildungsleiter gab mir direkt nach der ersten Seminarwoche als oberste Priorität mit auf den Nachhauseweg, für ausreichende Beleuchtung im Flur zu sorgen – es war Winter und ich fühlte mich oft so niedergeschlagen. Ich habe in eine super helle und teure Beleuchtung investiert und es war wirklich und wahrhaftig eine Erleuchtung und ging mir schlagartig besser. Unglaublich! Ich war so begeistert von der Wirkung, dass ich mich bei der nächsten Eigentümerversammlung für eine ordentliche Beleuchtung im Treppenhaus stark machte, die war nämlich auch erbärmlich. Alles stimmten sofort zu und so kam auch da Licht und Freundlichkeit rein. Ja und zusätzlich zur Elektrizität: ein Windlicht links und rechst der Eingangstür strahlt etwas so schönes und herzliches aus, nicht nur an Festtagen.

 

FUNKTIONALITÄT

Es ist wirklich wichtig, dass im Eingangsbereich alles gut funktioniert. Also eine Tür, ein Gartentor, welches leicht und gut schließt, sonst geht deine Energie sofort runter, wenn du dich bewusst oder unbewusst ärgerst, dass da was klemmt. Auch der Schlüssel sollte sich leicht bedienen lassen und die Klingel zuverlässig klingeln, damit du nicht unbewusst damit rechnen musst, etwas zu verpassen oder dass jemand plötzlich bei der Hintertür steht.

 

ORDNUNG IST DAS HALBE LEBEN

Ja die liebe Ordnung ich komme nicht drum herum, hier wieder darüber zu schreiben, denn gerade hier ist sie einfach so besonders wichtig. Wenig Platz und viele Familienmitglieder? Entscheide dich, wenn möglich, für hohe geschlossene Schränke, in denen du viel unterbringst. Jedes Kind erhält ein eigenes Fach für Schuhe, eine eigene Schublade für Mütze, Schal und Handschuhe, das bringt Klarheit und spornt zum Ordnung halten an. Und unbedingt nur die wichtigsten Jacken und Schuhe passend zur Jahreszeit im Eingangsbereich aufbewahren. Flipflops und Jeansjacke vom Sommer müssen im Winter die Garderobe nicht zusätzlich verstopfen. Und sorge bitte für einen festen Platz für Schlüssel, Post, Handtasche. Das spart dir Zeit und Nerven.

 

SPIEGEL

Bitte keinen Spiegel direkt gegenüber der Eingangstür platzieren, denn so wie du dich direkt beim Reinkommen im Spiegel reflektierst, so wird auch das Chi direkt gespiegelt und quasi aus der Tür wieder rausgeleitet und wir wollen das Chi ja ins Haus reinholen. Anders platziert sind Spiegel eine tolle Sache im Eingangsbereich und können diesen auch optisch wunderbar vergrößern.

 

ANKOMMEN

Was ist für dich besonders einladend? Was bringt deine Energie sofort hoch und versetzt dich in eine positive Stimmung? Dann platziere es so, dass du es als erstes siehst, wenn du zur Haustür reinkommst. Bitte vermeiden: Den Blick auf eine überfüllte Garderobe oder auf jeglichen Müll, Schulranzen, Schuhchaos, denn das verursacht sofort unbewusst Stress und bringt deine Energie runter. Besser: je nach Platz ein gemütlicher einladender Sessel, ein frischer Blumenstrauß auf der Kommode oder ein Bild, was dir so richtig gute Laune macht. Es kann auch ein schöner Spruch sein, der deine Stimmung sofort hebt. So sorgst du für vitales Chi.

 

Du merkst, es gibt viel zu diesem Thema zu sagen. Und je nachdem in welchem Bagua Lebensbereich dein Eingang liegt, kannst du ihn mit diesen Tipps stärken. Aber das führt hier jetzt zu weit, es ist einfach ein zusätzlicher positiver Nebeneffekt, der sich zeigen wird. Jetzt bin ich ganz gespannt: Was sind deine Erfahrungen? Oder konntest du für dich neue Erkenntnisse gewinnen? Dann freue ich mich sehr auf deinen Kommentar gleich hier im Kommentarbereich.

 

Herzlichst
Barbara Niccolini

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Feng Shui für deine Beziehungen

May 30, 2018

1/9
Please reload

Aktuelle Einträge

February 28, 2019

December 7, 2018

June 26, 2018

Please reload

Archiv

Please reload

INSPIRATIONEN

Du möchtest wertvolle Impulse erhalten für Dich, Deine Räume und ein Leben, das Du liebst? Erhalte hier meine kostenlosen monatlichen Inspirationen.

© 2016 Barbara Niccolini